Kaffeebohnen
Veröffentlicht von: Horst K. Berghaeuser|In: Ratgeber|17. November 2020

Woran erkenne ich gute Kaffeebohnen? Feinschmecker Bohnen

VG Wort

Es kann schwierig sein gute Kaffeebohnen zu finden. Auf den ersten Blick sehen die meisten Samen des Kaffeebaums hochwertig und aromatisch aus. Doch je nach Anbieter und Sorte gibt es zum Teil große Qualitätsunterschiede. Wir verraten dir, wie du die besten Kaffeebohnen für dich findest.

Sind Robusta oder Arabica Bohnen die bessere Wahl?

Circa 60 Prozent aller Bohnen auf dem Markt sind Arabica Bohnen. Lediglich 40 Prozent der Bohnen sind somit vom Typ Robusta. Sowohl unter den Arabica als auch Robusta Bohnen gibt es jene mit hoher und weniger guter Qualität. Daher ist eine pauschale Antwort auf die Frage schwer. Die meisten Spitzenkaffees sind aus Arabica Bohnen hergestellt. Das liegt daran, dass diese einen feinen Geschmack besitzen und einen niedrigen Gehalt an Koffein haben. Oftmals stammen die hochwertigen Produkte aus diesen Anbauregionen:

  • Kolumbien
  • Kenia
  • Mittelamerika
Arabica oder Robusta der Unterschied

Arabica oder Robusta der Unterschied

Im Vergleich zu Arabica Bohnen sind Robusta Bohnen widerstandsfähiger. Daher sind sie beständiger gegenüber äußeren Einflüssen, wie Hitze und Krankheiten. Zusätzlich wachsen Robusta Bohnen zügiger und entwickeln deutlich mehr Früchte. Oft findest du Robusta Bohnen in Südostasien und Westafrika. In Vietnam wird diese Bohnenart jedoch am häufigsten produziert. Robusta Bohnen haben einen um bis zu vier Prozent höheren Gehalt an Koffein als Robusta. Sie schmecken vollmundig und leicht bitter.

Ist Kaffee aus dem Tief- oder Hochland besser?

Das Anbaugebiet beeinflusst die Qualität von Bohnen ebenso. Hierbei geht es weniger um das Anbauland als um die Höhe des Anbaugebiets. Hochlandbohnen stammen aus höherliegenden Gebieten. Auf der anderen Seite gibt es auch Tieflandbohnen.

Generell ist Hochlandkaffee oft von besserer Qualität als Tieflandkaffee. Der Grund hierfür ist simpel. Bohnen reifen in der Höhe nämlich langsamer und somit schonender. Dies bedeutet auch, dass sie ein ganz besonders feines Aroma entwickeln.

Als Faustregel gilt, dass Arabica Bohnen auf einer Höhe zwischen 600 und  1200 Metern wachsen. Robusta Bohnen findest du in tieferliegenden Gebieten mit einer Höhe von 300 bis 800 Metern.

Neben der Höhenlage ist auch die Beschaffenheit des Bodens von Bedeutung. In diesen Ländern ist die Qualität des Bodens besonders gut:

  • Costa Rica
  • Brasilien
  • Guatemala
  • Äthiopien

Kaffeeland Äthiopien

Somit solltest du beachten, dass neben der Pflege, Anbauhöhe und dem Klima auch die Beschaffenheit des Bodens wichtig bei der Kaffeezucht ist.

Welche Röstung besitzen die besten Kaffeebohnen?

Achte bei Bohnen nicht nur auf ihre Herkunft, sondern auch ihre Röstung. Je nach Röster variieren die Verfahren, die zum Einsatz kommen. Daher schwankt auch der Geschmack deines Kaffees in Abhängigkeit vom Hersteller und Kaffeetyp.

Entscheidest du dich für Bohnen aus einem Langzeit-Rostverfahren, verliert der Kaffee oftmals die Reizstoffe. Das bedeutet, dass dein Aromagetränk milder schmeckt.

Auch der Zeitpunkt der Röstung ist von Bedeutung. Dieses findest du jedoch meist nicht auf der Verpackung der Bohnen. Die Hersteller sind nämlich nicht verpflichtet diese Information anzugeben.

Tipp: Anhand des Mindesthaltbarkeitsdatums kannst du die Röstzeit der Bohnen abschätzen. Das liegt daran, dass die Samen nach ihrer Röstung meist noch 1 bis 1,5 Jahre haltbar sind. Berücksichtige somit, dass Kaffee mit einer kurzen Haltbarkeit weniger aromatisch schmeckt.

Sind gute Kaffeebohnen teuer?

Meist kosten gute Kaffeebohnen mehr Geld als minderwertige Samen. Dies bedeutet auch, dass du beim Discounter oder im Supermarkt meist keine hochwertigen Produkte findest. Daher empfehlen wir dir ein Fachgeschäft zu besuchen oder im Internet Ausschau zu halten.

Wusstest du, dass ein guter Kaffee schnell 20 Euro kosten kann? Im Preis des Aromagetränks sind nämlich folgende Kosten enthalten:

  • Vertrieb
  • Verpackung
  • Steuer
  • Röstung
  • Qualitätssiegel und Zertifikate

Daher ist es wichtig, dass du bei guten Kaffeebohnen nicht nur auf den Preis schaust.

Verpackung und Transport beeinflussen die Qualität einer Bohne

Übrigens hat auch die Verpackung von Bohnen einen Einfluss auf deren Geschmack. Das liegt daran, dass eine schlechte Verpackung zu einem Aromaverlust führt. Auf der anderen Seite ist auch der Transport der Samen von Bedeutung. Wird die aromatische Frucht ungeschützt transportiert, kann sie ebenso an Geschmack einbüßen. Dasselbe gilt für die Lagerung von Bohnen.

Tipp:

Achte darauf, dass die von dir gekauften Bohnen Pakete ein Aromaventil besitzen. Ebenso sollten die Päckchen wiederverschließbar sein. So schützt du das Aroma deines Kaffees, ermöglichst es den Bohnen jedoch zu atmen und dadurch Gase abzugeben.


Quellen:

  • https://pixabay.com/de/photos/kaffee-kaffeebohnen-cafe-ger%C3%B6stet-1291656/

Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am 23. April 2021